Mathematik

„Wozu brauche ich eigentlich Mathe?“ - Hat Ihr Kind das auch schon mal gefragt? Dabei gehört der Umgang mit Zahlen in Beruf und Studium zu den grundlegenden Fähigkeiten. Wer in der Schule schon Probleme hat, wird diese nicht etwa mit dem Abschluss los, sondern hat in der Ausbildung oder an der Uni altbekannte Probleme. Wer sich in Mathematik eine solide Grundlage schafft, investiert also nicht nur in gute Schulnoten, sondern auch in eine erfolgreiche Karriere.

Als Hauptfach stellt der Mathematikunterricht die Schüler durch seine Systematik vor besondere Herausforderungen. Jedes Thema ist Grundlage für das nächste und so sind Wissenslücken durch Fehlstunden oder Unterrichtsausfall hier besonders fatal. Wer in Mathe einmal den Anschluss verloren hat, findet es sehr schwierig selbstständig den Anschluss an den laufenden Unterricht zu finden. Textaufgaben empfinden die Schüler oft als besonders schwierig, denn hier müssen abstrakte Formeln an Sachzusammenhänge angepasst werden. Selbst Schüler die die Formeln gelernt haben, kommen bei Textaufgaben oft ins straucheln, weil sie das Gelernte nicht anwenden können und teilweise gar nicht wissen, was von ihnen verlangt wird.

Im Schulwerk stellen wir zunächst fest, ob der Schüler Wissenslücken hat und wo die Stärken und Schwächen liegen. Eine Wiederholung des aktuellen Stoffes führt schnell zu ersten Erfolgen, doch eine nachhaltige Verbesserung wird nur durch das Schließen der Wissenslücken erreicht. In unserm Einzelunterricht können unsere erfahrenen Lehrer genau auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Kindes eingehen. Der laufende Unterricht wird nachbereitet und Wissenslücken werden geschlossen. Durch die Vermittlung von Lernmethoden und Prüfungstechniken ermöglichen wir dem Schüler zudem mehr Selbstständigkeit. So muss im Schulwerk keiner mehr Angst vor Mathe haben.

Englisch

In einer globalisierten Welt ist auch den meisten Schülern klar, dass gute Englischkenntnisse notwendig sind. Leider ist diese Einsicht nicht immer gleichbedeutend mit guten Noten in der Schule. Die englische Sprache ist anders strukturiert als das Deutsche und sorgt mit vielen Ausnahmen und einer Rechtschreibung, die nicht lautgetreu ist, für viel Verwirrung. Deshalb führt auch die Formel „Grammatik plus Vokabeln“ nur bedingt zum Erfolg. Um sich das richtige Sprachgefühl anzueignen, erfordert es viel Übung im Sprechen und dies ist im Klassenverbund kaum möglich.

Das häufigste Problem der Schüler ist die Grammatik, insbesondere das Konjugieren der Verben in den verschiedenen Zeiten. Auch das Lernen von Vokabeln bereitet oft Schwierigkeiten. Hier fehlt häufig die richtige Methode. In der Oberstufe können sich diese Defizite summieren und so fällt es auch Abiturienten immer wieder schwer, sich im Englischen auszudrücken.

Im Schulwerk unterrichten erfahrene Lehrer Englisch im Einzelunterricht. So ist es möglich die Probleme des Schülers schnell zu analysieren und individuelle Lösungen zu finden. Vokabeln und Grammatik verbessern sich durch unsere erprobten Lernmethoden nachhaltig und durch Unterricht im Einzelsetting hat der Schüler auch die Möglichkeit, das Sprechen und Schreiben intensiv zu üben. Im Unterricht kombinieren wir Grundlagentraining mit einer Nachbereitung des aktuellen Stoffes und schaffen so mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit der wichtigsten Fremdsprache.

Deutsch

Die meisten Kinder sprechen bevor sie in die Schule kommen schon fließend Deutsch. Spätestens wenn es an Rechtschreibung und Grammatik geht, merken viele Kinder jedoch, warum viele die deutsche Sprache als schwere Sprache empfinden. Das Fach Deutsch ist wichtig für die schriftliche und verbale Kommunikation, aber ein gutes Verständnis der Muttersprache ist auch immer eine entscheidende Voraussetzung für das Erlernen von Fremdsprachen.

Die Probleme im Deutschunterricht sind so verschieden wie die Schüler. Satzglieder, Wortarten, Satzgefüge, Verbformen und Rechtschreibung sind für viele Schüler in Unter- und Mittelstufe problematisch. Dazu kommt das Lesen, Verstehen und Zusammenfassen von Texten, bis hin zu Interpretationen und Analysen in der Oberstufe. Dabei ist das Beherrschen der grammatikalischen Grundlagen und der Rechtschreibung auch die Voraussetzung für das Verfassen eigener Texte. Wenn Ihr Kind sich also mit dem Fach Deutsch schwer tut lohnt es sich, rechtzeitig mit professioneller Hilfe späteren Problemen vorzubeugen.

Im Schulwerk analysieren wir zunächst den Leistungsstand des einzelnen Schülers. Nur wer seine Schwächen kennt kann effektiv daran arbeiten. Unsere Lehrkräfte sind in Lernmethoden geschult und geben den Schülern in unserem bewährten Einzelunterricht die Werkzeuge an die Hand, um die deutsche Sprache zu meistern.

Französisch

Die französische Sprache hört sich nicht nur besonders schön an, sie ist auch für die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen Deutschlands von herausragender Bedeutung. Mit guten Französischkenntnissen erschließt sich ihr Kind neue Möglichkeiten für eine spätere Karriere, aber auch auf Reisen und in der Kulturrezeption eröffnet es sich neue Horizonte, denn Französisch wird in mehr als 50 Ländern gesprochen. Es gibt also gute Gründe Französisch zu lernen, doch wenn sie mit der Aussprache und Grammatik konfrontiert sind, finden viele Schüler die Sprache der Liebe gar nicht mehr so schön.

Das Französische unter scheidet sich in Aussprache und Klangbild stark vom Deutschen. Vor allem die Nasallaute sind für viele schwer zu erlernen. Hinzu kommt, dass die Sprache nicht lautgetreu ist und zudem drei verschiedene Akzentzeichen hat. Doch auch die Grammatik und das Vokabeltraining bereiten vielen Schülern Probleme. Wer hier einmal den Anschluss verloren hat tut sich sehr schwer, die die Wissenslücken alleine zu schließen.

Im Schulwerk unterrichten wir Französisch im Einzelunterricht in unseren ruhigen Räumen. So schaffen wir das ideale Umfeld, um Defizite individuell und konzentriert zu beseitigen. Mit regelmäßigem Training, unterfüttert mit den richtigen Lern- und Arbeitstechniken, finden die Schüler schnell neue Motivation und erreichen mehr Selbständigkeit und eine nachhaltige Verbesserung der Noten.

Spanisch

Spanisch ist als zweite Fremdsprache bei Schülern beliebt, denn es ist eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Durch seine Verbreitung in Lateinamerika, Spanien und mittlerweile auch in den USA spielt das Spanische in Wirtschaft und Tourismus eine wichtige Rolle. Die Schüler wählen Spanisch meist in der Hoffnung, ihre Fremdsprachenkenntnisse später auf Reisen oder im Job anwenden zu können. Wie alle Fremdsprachen hat auch Spanisch seine Besonderheiten und lässt sich nur mit viel Übung meistern.

Die Probleme im Spanischunterricht resultieren oft daraus, dass durch Krankheit, Unterrichtsausfall oder fehlende Motivation, Stoff verpasst wurde. In Fremdsprachen fällt es erfahrungsgemäß schwer, eigenständig den Anschluss an den laufenden Unterricht zu finden, denn es kommt immer neuer Stoff dazu, der aufgrund schon vorhandener Defizite nur teilweise aufgenommen wird. Der Schüler ist bald nicht mehr in der Lage dem Unterricht zu folgen und Frustration stellt sich ein.

Der Einzelunterricht im Schulwerk ist bestens dazu geeignet, schnell die Lücken im Vokabular und der Grammatik zu identifizieren. Das zielgerichtete Arbeiten an den Defiziten ermöglicht bald wieder die aktive Mitarbeit im Schulunterricht und mit den ersten Erfolgserlebnissen stellt sich neue Motivation ein. Unsere Lehrer sind zudem geschult in Lernmethoden und Arbeitstechniken und können dem Schüler vermitteln, wie man selbstständig Vokabeln und neue Grammatik trainiert. Mit unserer passgenauen Förderung ist für jeden Schüler eine nachhaltige Verbesserung möglich.

Physik

Die Physik kann uns vieles in der Welt erklären: die Gezeiten, Kühlschränke, Fernrohre, Atomkraftwerke, Flugzeuge, Lautsprecher, Eisberge oder das Polarlicht. Doch was sich hier anhört wie eine Sammlung von Sachgeschichten aus der „Sendung mit der Maus“, ist im Schulunterricht für viele gar nicht mehr zum Lachen.

Der Physikunterricht stellt vielfältige und komplexe Themen in einem sehr begrenzten Zeitrahmen dar. So fehlt den Schülern oft die Zeit, Themen zu vertiefen und nachzuvollziehen. Zudem setzt die Physik gute Mathematikkenntnisse voraus. In Physikarbeiten sehen sich die Schüler mit mathematischen Anwendungsaufgaben konfrontiert. Wer in Mathematik Probleme hat, kommt also oft auch in Physik ins Schleudern.

Die Probleme in Physik sind häufig sehr individuell, deswegen unterrichten wir im Schulwerk Physik im Einzelunterricht. Zunächst werden die Stärken und Schwächen des Schülers analysiert. Unsere erfahrenen Förderlehrer finden die passende Zusammenstellung aus mathematischen Grundlagen, Lernmethoden und der Nachbereitung des aktuellen Stoffes.

Latein

Totgesagte leben länger. Dies scheint auch für die lateinische Sprache zu gelten, denn obwohl es keine Muttersprachler mehr gibt, wird Latein weiterhin an vielen Schulen als zweite Fremdsprache angeboten. Dies liegt zum einen an der kulturellen Bedeutung der Sprache, zum anderen ist das Lateinische keine gesprochene Sprache und somit eine interessante Alternative zu Französisch oder Spanisch. Als Mutter aller romanischen Sprachen, bietet Latein eine gute Grundlage zum Erlernen weiterer Sprachen. Die Einflüsse dieser ehemaligen Weltsprache lassen sich noch in Fachbegriffen der Medizin, des Rechts, der Religion und der Naturwissenschaften finden. Zudem bietet Lateinunterricht durch das Studium klassischer Texte einen Einblick in das Leben der Antike und trägt somit auf vielfältige Art zur Allgemeinbildung der Schüler bei. Durch die intensive Auseinandersetzung mit der Grammatik, kann der Lateinunterricht auch das Verständnis der deutschen Sprache verbessern.

Gerade die Grammatik ist es aber, die Lateinschülern die größten Kopfschmerzen bereitet. Wer die Deklinationstabellen lernt, startet zunächst gut, doch bald werden die Sätze länger und die Strukturen sehr komplex. Ist der Schüler in den Grundlagen nicht sicher, sitzt er beim Übersetzen lateinischer Texte nun vor einem fast unlösbaren Puzzle und es macht sich schnell Frustration breit.

Aufgrund der strengen grammatikalischen Struktur, die sich immer mehr verzweigt, sind Wissenslücken und fehlende Grundlagen in Latein besonders fatal. Wenn die Grammatikkenntnisse nicht auf einer sicheren Grundlage stehen, hat der Schüler kaum noch eine Chance, dem fortschreitenden Unterricht zu folgen. Im Schulwerk werden im Einzelunterricht als Erstes die Defizite des Schülers identifiziert, um schnell die Wissenslücken zu schließen und die Lateinkenntnisse auf eine sichere Grundlage zu stellen. Durch unseren individuellen und strukturierten Lernweg findet der Schüler so bald Anschluss an den herausfordernden Unterricht und gewinnt durch Erfolgserlebnisse schnell neue Motivation und mehr Selbstvertrauen.

Chemie

In der Anwendung kann die Chemie erstaunliche Dinge. Ob Limonade, Leuchtstoffröhre, Fahrradrahmen, Kopfschmerztabletten oder Feuerwerk – die Chemie muss stimmen! Wenn in der Schule die Grundlagen für diese chemischen Prozesse gepaukt werden, ist die Reaktion oft negativ. Viele Schüler empfinden den Chemieunterricht als trocken und theoretisch. Dabei gibt es durchaus gute Gründe, sich mit Chemie zu beschäftigen. Die chemische Industrie gehört zu den größten Arbeitgebern in Deutschland und die Entwicklung von Kunststoffen, Medikamenten und Lebensmitteln bietet spannende Karrierechancen.

Der Chemieunterricht konfrontiert die Schüler in wenigen Wochenstunden mit relativ viel Unterrichtsstoff. Um in Chemie gute Noten zu erreichen, muss der Schüler also einerseits den Unterricht selbstständig nachbereiten und Themen wie Reaktionsgleichungen üben, andererseits müssen Stoffe und ihre Eigenschaften aber auch auswendig gelernt werden. Oft reichen die Vorführungen und Experimente nicht, um diesen Arbeitsaufwand zu motivieren und so entstehen Wissenslücken und Defizite, die mittelfristig zu schlechten Noten führen können.

Der Einzelunterricht im Schulwerk ist ideal und vermittelt nicht nur das fachliche Wissen für gute Noten in Chemie, sondern auch Lern- und Arbeitsmethoden zu trainieren und Motivation und Interesse an der Chemie zu wecken. Unsere Lehrer wissen, dass einerseits die individuellen Wissenslücken geschlossen werden müssen, andererseits aber auch durch Beispiele und Anwendungen die Auseinandersetzung mit dem Fach motiviert werden muss, um nachhaltige Erfolge zu erreichen.

Rechnungswesen

Das Rechnungswesen ist eine der wichtigsten Grundlagen für alle kaufmännischen Berufe und für alle wirtschaftlichen Studiengänge. Jedes Unternehmen, ob groß oder klein, arbeitet täglich mit Buchhaltung, Kalkulationen und Bilanzierungen, sodass Auszubildende und Studenten schon früh mit dem Rechnungswesen konfrontiert werden. Es ist aber gerade dieses Fach, das viele mathematische Grundlagen voraussetzt. Für Schüler, die sich in der Schule mit Mathematik schwergetan haben, setzen sich die Probleme oft im Rechnungswesen fort. In diesem Fall gilt es schnell zu reagieren, denn ist einmal der Anschluss an den laufenden Unterricht verpasst, bereitet es den Schülern meist Schwierigkeiten, die Lücken allein zu schließen.

Im Schulwerk gehen wir das Rechnungswesen in unserem bewährten Einzelunterricht an. Unsere erfahrenen Nachhilfelehrer kennen sich sowohl im Fach selbst als auch in den mathematischen Grundlagen des Schulunterrichts aus und sind von uns didaktisch geschult. So ist es möglich, schnell die Defizite festzustellen und mit einem individuellen Ansatz Wissenslücken zu schließen und gleichzeitig den Anschluss an den aktuellen Stoff herzustellen. So kann der Schüler sich im Rechnungswesen eine solide Grundlage für die spätere Karriere schaffen.

Informationen zum Rechnungswesen-Unterricht für Azubis finden Sie auch auf unseren Azubi-Nachhilfeseiten unter www.azubinachhilfe.com

Professionelle Unterstützung beginnt bei uns mit einem ausführlichen Beratungsgespräch. Bei allen schulischen Problemen sind wir Ihr kompetenter und vertrauensvoller Ansprechpartner. Kontaktieren Sie uns, um einen Termin zu vereinbaren.
Alle unsere Lehrer und Therapeuten besuchen unsere umfangreichen Schulungen mit bis zu 10 verschiedenen Schulungsmodulen. Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 1-2 Jahre und ist verknüpft mit Hospitations- und Supervisionsstunden. Unsere Schulungsinhalte orientieren sich an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und einem umfangreichen und langjährigen Erfahrungsschatz.

  • Nachhilfe und Lerntherapie unter einem Dach
  • Einzelunterricht unter optimalen Bedingungen
  • Flexible Vertragslaufzeiten
  • Akademisch ausgebildet und intern geschulte Nachhilfelehrer und Therapeuten
  • Kooperationspartner der Schulen und Behörden

Das Schulwerk arbeitet seit 10 Jahren erfolgreich in allen Bereichen der außerschulischen Lernförderung. Unsere Institute gibt es 7x in Hamburg und Norderstedt.